ZDF-Fernsehrat: Eine fatale Fehlentscheidung

ZDFSendezentrumIinMZ

Der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde in Deutschland, Ali Ertan Toprak, ist in den ZDF-Fernsehrat gewählt worden. Als Vertreter der Migranten gleich in zwei Gremien. Die Chefredaktion und die Programmdirektion. Die Wahl von Toprak hat in der türkischen Gemeinde in Deutschland für große Empörung und Enttäuschung gesorgt. Denn Ali Ertan Toprak ist bekanntlich ein bekennender PKK-Anhänger und Türken-Gegner, so die Kritiker. Die Türken werfen ihm vor offen  die Terrororganisation zu unterstützen, in dem er auf ihren Kundgebungen auftaucht, gleichzeitig aber für ihn alle Türken Nationalisten sind. Es ist erstaunlich, dass ZDF einen ”Terrorunterstützter“ als Berater für Migrantenfragen gewählt hat. Zumal Herr Toprak sich oftmals gegen die Interessen der türkischen Gemeinde positioniert, ist die Frage, wie er die größte Migrantengruppe in Deutschland vertreten will.  Es ist nicht nachvollziehbar, warum ZDF nicht einen Vertreter der türkischen Gemeinde in den Rat gewählt hat, sondern der kurdischen Gemeinde, dem eine Nähe zu der PKK unterstellt wird, die auch in Deutschland verboten ist und hierzulande viele Verbrechen begeht.

Die Empörung ist so groß, dass verschiedene türkische Vereine und Verbände Petitionen gegen diese Wahl gestartet haben.

Ein Gedanke zu “ZDF-Fernsehrat: Eine fatale Fehlentscheidung

  1. Pingback: Anti-Türkei Propaganda auf ZDF mit Lug und Trug mit GEZ Gebühren u.a. von Türken – Der Julian Röpcke @JulianRoepcke wird mir immer sympathischer | News Special 24

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s