Werden Sie uns das verzeihen?

13887000_630833467079596_9077160667566942981_n

Inzwischen müsste jeder Volltrottel gemerkt haben, dass sowohl die USA als auch die EU unseren Staatspräsidenten nicht in seinem Amt haben wollen.

Der Grund dafür ist denkbar einfach. In den vergangenen 14 Jahren hat die Türkei gigantische Fortschritte gemacht. In jedem Bereich. Mehr Fortschritte als in den 80 Jahren davor insgesamt seit Republiksgründung. Ich denke, hätten wir so einen wie Erdogan ab 1939 gehabt, wären wir jetzt so entwickelt wie die Schweiz.

Mit der wachsenden ökonomischen Macht im Rücken hat sich die Türkei in den vergangenen Jahren immer mehr vom verarmten Entwicklungsland und Bananenrepublik in eine selbstbewusstere Haltung gegenüber dem Neo-Kolonialismus des Westens hineingesteigert.

Die Türkei opponiert seit Jahren immer offener gegenüber dem menschenverachtenden Westen und ihren mörderischen Eingriffen in vielen Ländern. Der Westen will den Strategen des türkischen Aufstiegs weghaben und bedient sich dafür natürlich ihren willigen Helfershelfern im Inneren. Deswegen auch die langen Gesichter und die miesmachende Berichterstattung nach der grandiosen Vereitelung des Putsches durch das türkische Volk.

Die PKK ist eines ihrer Waffen, um die Türkei in die Knie zu zwingen und beschäftigt zu halten.
Desweiteren ist da die Gülen-Sekte, die seit 30 Jahren geduldig von der CIA aufgebaut wurde, um in der islamischen Welt Einfluss zu üben, Geld zu verdienen und Gehirnwäsche zu betreiben. Klar, dass die Türkei von der Gülen-Sekte besonders infiltriert wurde aber in vielen anderen Ländern wächst ihre krakenartige Macht ja ungebrochen weiter. Das ist ein Problem dieser Länder, die Türkei kann dagegen wenig mehr tun als eindringlich warnen.

Die Gülen Sekte und andere westliche Helfershelfer haben in den vergangenen Jahren mehrere Versuche unternommen, um Erdogan wegzuputschen.
Zu einen wäre da der versuchte Gezi-Straßenputsch 2013. Da wäre beinahe das geglückt, was ja einige Monate später in der Ukraine in 1A Kopie perfekt geklappt hat. Linke Militante, Kemalisten und türkische Intellektuelle haben sich da schön dumm vor den Karren des Neo-Imperialismus spannen lassen, medial flankiert schon damals u.a. von der Gülen-Sekte.

Dann der versuchte Justizputsch ein Jahr später, diesmal direkt von Gülen-Staatsanwälten.
Und nun der versuchte Militärputsch vor 2 Wochen. Dieses stinkt gewaltig nach den USA und der CIA und es gibt dafür inzwischen auch viele Beweise. Es ist wie immer: Wer diese Beweise sehen will, der sieht sie auch deutlich.

Wichtig ist nun, was die USA in der Zukunft machen werden. Was ist ihre globale Strategie und welchen Platz hat die Türkei darin? Werden Sie aufhören, in der Türkei Politikdesign zu betreiben? Werden Sie uns den vereitelten Putsch verzeihen? Wird die USA von ihren beiden Projekten „Neo-Kolonie Türkei“ und „Kurdistan“ abrücken? Ich denke eher nicht. Eine willfährige, verarmte Neo-Kolonie Türkei ist denen viel lieber.

In der nächsten Zeit werden die Turbulenzen also weiterlaufen, der Wirtschaftskrieg ist ja schon an mehreren Fronten eröffnet worden.

Das hat auch sein Gutes: Diese westlichen Attacken werden die Türkei nur mehr Richtung Asien treiben (müssen). Die Türkei wird mehr mit China und Russland kooperieren. Und das ist auch gut so!

Denn wir sind die ständigen Belehrungen, hohlen Phrasen, Drohungen und Erpressungen der USA und der EU leid.

Özden Ipek Engin Ardıç

34 Gedanken zu “Werden Sie uns das verzeihen?

  1. Für die Anti-Türkei-Kampagne sind die USA, EUROPA und ganz besonders die BRD verantwortlich!Die Türkei sollte sich vom degenerierten Westen abwenden, rausgehen aus der NATO und sich China und Arabien zuwenden!Dies wäre politisch und wirtschaftlich zum Vorteil!

    Gefällt 1 Person

  2. Ihr drängt zu Russland?
    Die werden sich freuen eine Diktatur in ihren Reihen aufzunehmen.
    Vor allem wenn ihr Menschen auf offener Straße abschlachtet.
    Ich denke nicht das Putin euer Freund wird.
    ABereits versucht es nur.

    Gefällt mir

  3. In vielen Punkten schließe ich mich euch an, aber bitte erwähnt doch mal, dass Erdogan und Gülen eine zeitlang Seite an Seite gingen, dieselben Ziele hatten. Das die Gülen Organisation erst Erdogan in der Politik sehr weit gebracht hat. Fragen sich die Erdogananhänger denn niemals, was passiert wäre, wenn diese beiden ehemaligen Best Friends sich nicht zerstritten hätten?
    Ausserdem merkt man an eurem Beitrag ebenfalls, dass Ihr auch nur die wirtschaftlichen Erfolge unter Erdogan in den Vordergrund stellt. Ansonsten lese ich keinerlei Kritik von euch über Erdogan und der AKP.
    Noch niemals war die Türkei im Inneren so gespalten. Und das alles ist mit der Amtszeit von Erdogan und der AKP geschehen. Wirtschaftliche Erfolge, schön. Aber für diesen Preis den die Bevölkerung dafür zahlen muss, nicht richtig.

    Gefällt mir

    • Gülen war mit allen Vorgänger Regierungen zusammen. Weil sie den Tiefen Staat (Gladio) bilden. Daher ist es uninteressant weil das jede Türke weist. Nur in Westen ignoriet man die Tatsachen weil das ganze nicht in dem Bild passt was man über die Führung unter Erdogan geben möchte.

      Gefällt mir

      • Eure Antwort ist mir zu einseitig. Wie gesagt, schließe ich mich euch an, was diese „Destabilisatoren“ von USA, Israel und EU angehen. Die Situation, die Entwicklung in der Türkei bis heute ist aber das Ergebnis der AKP Regierung. Und jetzt kommt mir nicht wieder mit wirtschaftlichen Erfolgen!

        Gefällt mir

    • Erdogan ist unter gülen aufgewachsen, bis er in Kreise kam die ihm als junge verschlossen war. Er erkannte die Lage und fing an was dagegen zu tun. Diese Bewegung ist eine Sekte die kriminell ist.

      Gefällt mir

  4. Mit dieser Antwort habt Ihr leider bestätigt, auch nur zu den Erdogan-Jüngern zu gehören, welche sich partout weigern Kritik an eurem „Messias“ zu üben. Und das zieht sich unglaublich unglaubwürdig durch die gesamte Anhängerschaft. Schlimmer noch ist es, dass Ihr auch niemanden sonst gestattet Kritik frei üben zu können.

    Gefällt mir

  5. Es mag ja überall im Text ein wenig Wahrheit zu finden sein – aber mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Der Gewinner und seine Anhänger feiern den Sieg – ohne Rücksicht auf Verluste.
    (Demokratie heißt nicht: 51% dürfen 49% unterdrücken.)
    Ich möchte hier die berühmten Erdogan-Zitate nicht wiederholen – sie sind ja bekannt und er saß bereits im Knast deswegen.
    Moscheen als Kasernen zu bezeichnen, Panzer und Kanonen im gleichen Satz zu nennen, zeigt doch was los ist.
    Im Grunde habe ich nichts gegen die Einstellung Andersdenkender, aber warum geht ihr nicht alle in die Türkei zurück und lasst uns in Ruhe mit eurer einseitigen Hetze?Die Rechten können wir leider nicht wegschicken – die will niemand haben und wir müssen damit selbst klarkommen, aber ihr habt die Wahl. Denn mit eurer Einstellung zeigt ihr Deutschland den Stinkefinger – also, Flug buchen und am Bosporus weiter feiern… Diktaturfreunde sind direkte Gegner unserer Werte, unserer Verfassung und unserem Verständnis von Gerechtigkeit. Wie könnt ihr es hier nur aushalten?
    Geht doch mal auf eine AfD-Gegendemo und bekundet eure Solidarität mit Deutschland. Nein, aber wenn der große Diktator zur Demo ruft, dann nehmt ihr Urlaub und quetscht euch in Busse um nach Köln zu reisen.
    Was haben wir euch nur angetan?

    *Mit Ihr, Euch etc.. meine ich die deutschen Erdogananhänger.

    Gefällt mir

    • So viel zu Ihren Türkei Kenntnis: das hier ist nicht von Erdogan. Das sit ein Gedicht die er vorgelesen hat. Die stammt noch nicht mal von Ihm. “ Ich möchte hier die berühmten Erdogan-Zitate nicht wiederholen – sie sind ja bekannt und er saß bereits im Knast deswegen.“

      Gefällt mir

    • Christine, nicht die Türken holen die Innenpolitik der Türkei nach deutschland sondern das tun die „Möchtegernpolitiker“ Cem Özdemir, Sevim Dagdelen und einige CSU Politiker. Aber vorlallem die Medien berichten tag täglich über die Türkei als ob die Türkei die Haupstadt von deutschland wäre. Also, machen Sie jetzt nicht die Täter zum Opfer… Das zieht bei mir nicht. Gerne können Sie mein Nachrichten Seite auf Facebook folgen. Denn hier trage ich nur die wichtigste Nachrichten ein damit sie nicht verloren gehen.

      Gefällt mir

  6. Ich freue mich, das Erdogan die Karre vor die Wand fährt. Die wirtschaftlichen Folgen sind schon jetzt absehbar. Es mangelt ihm an Demokratie und er baut seinen Staat zu einer autokratischen diktatorischen Regierung um. Diejenigen, die sich hier in Deutschland als eingewanderte Türken aufhalten, entstammen den ärmsten ungebildetsten Bauerndörfern der Türkei. Auch bis heute studiert kaum ein türkischstämmiger obwohl er in Deutschland aufgewachsen ist. Die meisten gehen nach der Hauptschule von der Schule und arbeiten irgend etwas. Da ist kein Bemühen mehr Wissen und Bildung zu bekommen. Doch wenn diese fehlt, kann man politische und wirtschaftliche Probleme gar nicht beurteilen, weil schlicht der Grips fehlt.

    Im nächsten Jahr werden enorme Kredite, die Erdogan aufgenommen hat fällig. Bis dahin wird sein Staat so schlecht bewertet sein, das die Kredite enorm teuer werden.
    Der Tourismus bricht weg. Schon jetzt 40 % weniger Buchungen. Die Russen bleiben weg, die Europäer meiden Euer Land. Politisch ist Erdogan schon jetzt isoliert und legt sich mit jedem an.

    Versteht Ihr überhaupt, das es keine Meinungsfreiheit mehr in der Türkei gibt? Versteht ihr, das alle Medien in den Händen von Erdogan liegt und niemand mehr frei berichten darf?

    Wie gesagt, kein Grips, kein Verständnis.

    Übrigens, das lustigste ist, das kein türkischstämmiger wieder in seine Heimat zurückgehen wird.
    1. Weil es sich hier in Deutschland viel besser leben läßt
    2. Weil seine Kinder hier geboren sind
    3. Weil er ein Identitätsproblem hat

    Und wenn, liebe Türken, dann wäre jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen um zurückzukehren
    zu Eurem Führer in die Türkei. Ihr braucht hier keine Stimmung für einen Diktator zu machen. Wenn wirklich alles dort besser ist, dann gebt Euren deutschen Pass zurück bei doppelter Staatsbürgerschaft und geht heim in Euer Reich. Oh, das wollt ihr nicht? Scheint nicht soweit her zu sein mit Eurem gottähnlichen Präsidenten.

    Nochmal zum Mitschreiben:

    Demokratie bedeutet GEWALTENTEILUNG!!!!!
    Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung!!! Und zwar zum Schutz davor, das einer alleine die Macht an sich reißt.
    Aber Erdogan vereint alle 3 Gewalten in einer Person!!!!
    Logischerweise besteht dann keine Demokratie!!!
    Verstanden? Aber ihr demonstriert für Demokratie?
    Besucht doch mal Griechenland, die Wiege der Demokratie.

    Zitat Wikipedia:

    Totalitäre/identitäre Regierungsformen
    In Staaten, deren Regierungssystem die Identitätstheorie in dem Sinne interpretiert, dass eine Einheit des Willens der Führung und der Bevölkerung propagiert wird (z. B. faschistische Staaten), gibt es keine Gewaltenteilung. Dies wird damit begründet, dass alle Entscheidungen Entscheidungen des Volkes sind, weshalb eine Aufteilung der Befugnisse unnötig ist. In der Realität degenerierten diese „Demokratien“ zu totalitären Staaten.

    Wir haben keinen Platz in Deutschland für Anhänger totalitärer Staaten!

    Gefällt mir

    • Nach Griechenland? der Pleitegeier weil Sie die Wiege der Demokratie ist? Danke Ihnen für die eheiterung. Allein der Putsch hat bis jetzt über 95 Milliarden Euro schaden verursacht. Merken sie in der Türkei ein Kursabweichung in der Börse oder Devisenwechsel? Lesen Sie weiter Ihren BILD aber verschonen Sie mich mit Ihre papageiengehabe von deutsche Medien.

      Gefällt mir

      • Alleine schon, dass Ihr auf den Kommentar von „reisennachasien“ nur diese erbärmliche Antwort imstande seid, zu schreiben, zeigt wieder mal ganz deutlich, daß Ihr keine Kritik, auch wenn Sie noch so berechtigt ist und zu 100% richtig ist, an Erdogan zu lasst. Warum?
        Ich höre immer nur ausflüchtige Gegenkommentare von Erdogan-Jüngern, so wie die beiden Themenersteller hier es wohl sind.
        Es gibt sehr viele ernstzunehmende Kritikpunkte an Erdogans Politik. So gravierende, das es zum Himmel schreit, aber kein Erdogan-Jünger bezieht kritisch Stellung dazu.
        Kleine Anmerkung: Sehr feigeehrte von den Herren Ipek und Ardic meinen letzten Kommentar zu löschen. Sie passen perfekt in Erdogans Jüngerschaft.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s