Status Quo im August 2017 in Deutschland

2017 – News Special 24

Die emotionalen Befindlichkeiten der türkischen Community in Deutschland wurden in den letzten Jahren empfindlich überstrapaziert und haben mich nunmehr zur Veranlassung bewegt, einen Überblick zu verschaffen über die aktuellen Beweggründe:

– Überwiegend negative Berichterstattung der deutschen Leitmedien über die Türkei, den türkischen Staatspräsidenten, den in Europa lebenden Sympathisanten des türkischen Staatspräsidenten, den Islam und die Ditib. – Aktive Wahlkampfhilfe durch deutsche Parteien und die Leitmedien für das Nein-Lager beim Referendum im April 2017. – Es gibt fast täglich physische oder physische Angriffe gegen türkischstämmige Bürger in Deutschland und gegen Moscheen.

– Deutschland empfängt Putschisten und Terroristen mit offenen Armen.

– Die deutschen Leitmedien und Politiker verharmlosen die FETÖ und die PKK. – Terrororganisationen können unbeschwert mit verbotenen Symbolen und Fahnen sich präsentieren. – Bücher über Terroristenführer dürfen in Deutschland verherrlicht werden.

– Deutschland finanziert u.a. mit den Steuergeldern der türkischstämmigen Bürger, Waffen für die Terrororganisationen.

– Deutsche Menschenrechtler und Journalisten werden wegen mutmaßlichem Terrorverdacht in der Türkei festgenommen.

– Türkische Landesverräter, wie der Journalist Can Dündar werden in Deutschland mit Auszeichnungen überhäuft. – Hochrangige Putschisten beschuldigen Deutschland als einen der wichtigen Drahtzieher des Putsches vom 15.07.2016.

– Erdogan Sympathisanten können in Deutschland nicht angstfrei ihre Meinung in Bezug auf die Türkei zum Ausdruck bringen.

– Eine lückenlose Aufklärung der NSU Morde findet nicht statt. Wichtige Erkenntnisse über die Hintermänner der NSU Morde werden für 120 Jahre aus der Öffentlichkeit verbannt.

– Der türkische Oppositionsführer heult sich in den deutschen Medien über den türkischen Staatspräsidenten aus und verschreckt zu allem Überfluss auch noch deutsche Touristen.

– Deutsche Regierung warnt Unternehmen vor Investitionen in der Türkei. – Etablierte Parteien sind in Deutschland aufgrund ihrer extrem negativen Einstellung gegenüber der Türkei gegenwärtig nicht mehr wählbar.

– Ein Großteil der türkischen Politiker und zivilgesellschaftlichen Organisationen in Deutschland repräsentieren sich selbst oder die Meinung der Bundesregierung und nicht die der türkischstämmigen Bevölkerung in Deutschland.

– Türkischstämmige Politiker ordnen sich in den deutschen Parteien der Parteiräson unter.

– Der türkische Staatspräsident rät den türkischstämmigen Wahlberechtigen in Deutschland nicht die CDU, SPD, Grüne und Linke zu wählen. Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellt nur eine Auswahl der aktuellen politischen Ereignisse dar, die das Zusammenleben der türkischstämmigen Bürger mit der Mehrheitsgesellschaft nicht einfacher macht.

APPELL: Ich spreche heute stellvertretend für die Mehrheit der türkischstämmigen Bürger und Muslime in Deutschland, und appelliere an die etablierten Parteien, die türkischstämmigen Bürger und die Muslime in Deutschland im Vorfeld der Bundestagswahl nicht zu instrumentalisieren und für machtpolitische Zwecke zu missbrauchen.

Ferner richtet sich mein Appell an die deutsch- und türkischsprachigen Medien, durch Zuspitzung und einseitiger Berichterstattung der aktuellen politischen Lage, die Stimmung in der Gesellschaft nicht weiter anzuheizen und den gesellschaftlichen Frieden nicht nachhaltig zu stören. Wir haben nur ein Deutschland und damit sollten wir behutsam umgehen!

M. Teyfik Oezcan

Advertisements

Ein Gedanke zu “Status Quo im August 2017 in Deutschland

  1. Bei Ihrem Versuch, die Befindlichkeiten zu beschreiben, wiederholen Sie alle Anschuldigungen der türkischen Regierung und ihrer Vertreter.

    Jedenfalls erkenne ich in Ihren Absätzen eine 100%ige Übereinstimmung mit dem, was von Präsident Erdogan und türkischen Ministern und Offiziellen zu hören und zu lesen war und ist.

    Natürlich sind auf deutsche Seite Fehler gemacht worden. (https://goo.gl/wv4Czf)

    Ich sehe es so, dass die Einseitigkeit, in der Sie die Dinge hier beschrieben haben, absolut gar nichts dazu beitragen kann, den gesellschaftlichen Frieden in Deutschland zu stärken. Ich glaube Ihnen aber, dass dies Ihre Absicht war, als Sie diesen Artikel verfasst haben. Schade.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s