„CHRISTLICHER TERROR“ ist im Duden unter „PSYCHISCH LABIL“

News Special 24

Copyright by News Special 24

Ein liebgewordener Mensch geht von uns und die Medien verfallen in zynischen Journalismus-Orgien.

Wenn ein Terrorist vor der Ausübung eines Attentats in der Kirche zur letzten Beichte war, als letztes Abendmahl eine fette Schweinshaxe aß, dabei viel Alkohol trank und bei dem durchgeführten Attentat „Allahü Ekber“ schreit, kann man ihn dann als einen Terroristen einstufen, als einen christlich islamistischen Fanatiker, als einen Athe-IS-ten, als einen geistig Verwirrten, als ein Produkt unserer mediengesteuerten Gesellschaft oder als eine fehlgeleitete Seele?

Warum wird der soziale, politische und religiöse Hintergrund des Mörders von gewissenlosen Medien und skrupellosen Politikern für ihre Ideologien missbraucht? Wenn unschuldige Menschen Opfer von Terroranschlägen werden, spielt die Motivation der Täter für die Hinterbliebenen keine Rolle. Mord ist Mord.

Ein liebgewordener Mensch geht von uns, die Medien verfallen in zynischen Journalismus-Orgien und die Machtpolitiker schlachten diese abscheuliche und menschenunwürdige Tat für ihre persönlichen Ziele gnadenlos aus.

Die Religionen beten für Frieden, einige Politiker fordern Frieden, aber fördern sie nicht und welche friedensstiftende Ziele verfolgen die Mainstream-Medien?

 

M Teyfik Oezcan

Freier Journalist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s