Das Sprachrohr der FETÖ in Deutschland propagiert weiter:

Laut einem Bericht des Deutsch Türkischen Journals (DTJ) ist die türkische Medienlandschaft im Sinne von Fake News ein Industrieland.
Zwischenablage01

Das Sprachrohr der FETÖ in Deutschland propagiert weiter:

„Wenn der türkische Staatspräsident davon spricht, die Bundesregierung würde die HDP hofieren und seine Partei und politischen Auswüchse in Deutschland, wie beispielsweise die UID (früher als UETD bekannt), gänzlich verhindern, ist es aus mehrfacher Sicht eine Lüge. Rein hypotethisch: Nach geltendem Gesetz steht einer AKP-Veranstaltung, wie die Veranstaltung der Kurden nichts im Wege. Würde Erdogan zu dieser Veranstaltung kommen und nicht auf die Bühne steigen, könnte eine solche Veranstaltung erstmal nicht unterbunden werden.

Fake News zum anderen

Die UETD, mittlerweile als UID bezeichnet, hat sowohl im Umfeld des türkischen Referendums sowie in der Zeit danach bis einschließlich heute Dutzende Veranstaltungen in Deutschland und ganz Europa abgehalten, zu denen Regierungsmitglieder, Abgeordnete, Politiker der AKP, AKP-nahe Journalisten eingeladen wurden. Sie haben in Sälen, in Seminarräumen, in Räumlichkeiten unterschiedlicher Moschee und Kulturvereine ohnehin für ihre politische Sache geworben. Sie tun es immer noch und keiner unterbindet dies. Auch finden sich in Deutschland und in Europa immer Räumlichkeiten für diese Veranstaltungen. Eine oberflächliche Internetrecherche führt zu Belegen.

Möglicherweise ist die AKP, oder alle AKP-nahen Organisationen keine besonders begehrten Gäste. Viele Kommunen, private Unternehmen und zivile Organisationen möchten einfach nicht in der Presse landen. Vor allem damit nicht, der umstrittenen AKP geholfen zu haben. Übrigens aus dem selben Grund werden die pro-kurdischen Kreise ebenso große Schwierigkeiten damit haben Veranstaltungsorte zu finden. Es sei denn sie gehen zu ihren Genossen, den linkspolitischen Kreisen in Deutschland un Europa. Dies ist legitim und möglich. Schade für die AKP, dass sie wirklich nahezu gar keine Freunde haben, die für sie die Türen aufhalten. Doch daraus generell zu schließen, man würde in Deutschland kollektiv die türkische Opposition unterstützen und die AKP benachteiligen, ist der Ausdruck von unnötiger Empfindlichkeit. Mehr aber auch nicht.“

Der DTJ pervertiert gerne die Realität oder bezeichnet wahre Begebenheiten als Fake News. Stichwort: Auftritt Hindernisse für türkische Politiker im Vorfeld des Referendums 2017 oder Auftrittverbot von AKP Politikern im Vorfeld der Wahlen 2018.

M. Teyfik Oezcan
Freier Journalist

Ein Gedanke zu “Das Sprachrohr der FETÖ in Deutschland propagiert weiter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s