Meinung – Kommentar: Erdogans Außenpolitik verursacht bei Europäern Schnappatmung

Vor zwei Wochen kamen die Teilnehmer der Libyen-Konferenz in Berlin zusammen, darunter der türkische Präsident Erdoğan und der russische Präsident Wladimir Putin. Entschieden wurde unter anderem mit Bundeskanzlerin Merkel, dass das Waffenembargo zu respektieren und stärker zu kontrollieren sei. Das Waffenembargo wird weder von der einen Seite, noch von der anderen eingehalten.

Die Rückkehr des verlorenen Sohnes Deniz Yücel

Der „Erfolg“ von Deniz Yücel hat einen Namen: Axel Springer Verlag. Der gestrige gut orchestrierte Medienhype um den Patrioten und Helden aus Flörsheim mutet bisweilen befremdlich an, wenn man bedenkt, welche gut überlegten Aussagen er über unsere deutschen Freunde und Bekannte in der Vergangenheit getätigt hat. Seine persönliche Abneigung gegenüber Deutschland und die deutsche Bevölkerung…

DAS ENDE: Jetzt gibt die FAZ Merkel zum Abschuss frei

Nach 12 Jahren Merkel sagt jetzt auch Deutschlands großes Meinungsblatt ade Die “FAZ” verabschiedet sich nun von ihrer Kanzlerin. Die folgende Analyse zeigt, wie der bisherige Liebling abserviert wird. Einst wurde Angela Merkel von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hochgejubelt, stellt der Publizist Josef Kraus fest. Der „Rückblick“ des FAZ-Autoren Wolfgang Streeck, auf den sich Kraus…

Verletzte Souveränität? – Scheinheilige Entrüstung gegen Erdogans Wahlempfehlung

Im politischen Berlin wird derzeit ein weiteres Empörungsdrama aufgeführt. Dabei ist die wohlfeile Entrüstung der deutschen Regierungspolitiker wegen Präsident Erdogans Wahlempfehlung ein Musterbeispiel für Scheinheiligkeit und Augenwischerei. von Rainer Rupp  Stein des Anstoßes ist Erdogans Aufforderung an seine türkischen Landsleute mit deutschem Pass, bei der Bundestagswahl ihre Stimme nicht jenen Parteien zu geben, die er…

Die deutschen Politiker dürfen sich also in die türkische Politik einmischen

Die deutschen Politiker solidarisieren sich mit Erdoğan-Opposition und versuchen aktiv in die türkische Politik einzugreifen. Wenn Erdoğan jedoch eine Botschaft bezüglich den anstehenden Bundestagswahlen an die Deutschtürken sendet, wird er dafür verbal angegriffen. Vor kurzem sagte die Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Die Türkei besteht nicht nur aus Erdoğan“ und dass etwa 50 Prozent des Landes gegen…

Feindschaft gegen die Türkei bringt keine Stimmen ein

Deutschland und Österreich bereiten sich für die Wahlen, die im September und Oktober stattfinden werden, mit umfangreichen Wahlkämpfen vor. Diese sind in Deutschland besonders hitzig. Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, der nun der Vorsitzende der SPD ist, konnte den erwarteten Erfolg gegenüber der Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht erreichen. Sie sieht sich nun…